Kostenloses Pausenprogramm für deinen Computer

Aktualisiert: Jan 7

Arbeitest du immer durch ohne Pause, aber bist dann total k.o? Mach kurze Unterbrechungen und lass dich von deinem Computer daran erinnern.




Der große Effekt von kleinen Pausen


Wissenschaftler und Gesundheitsexperten empfehlen Kurzpausen bei der Arbeit.

Wer lange am Schreibtisch sitzt, kennt Schulterverspannungen, Nackenschmerzen, Energielöcher oder flimmernde Augen.


Kurze Pausen steigern die Leistungsfähigkeit, beugen Stress vor und tragen zur Erholung bei. Empfohlen werden fünf bis zehn Minuten alle 55-90 Minuten.


Kurze Pausen bei der Arbeit helfen mir konzentriert über den Tag hinweg zu arbeiten.

Ich bin entspannter und der Tag ist nicht so anstrengend.

Ich bewege mich während der Pause und mache einfache Yoga Übungen, die ich im Stehen, Gehen oder auch mal im Sitzen machen kann.


In der Pause braucht es ein Kontrastprogramm, um den Effekt der Pause zu steigern und dem Körper zusätzlich etwas Gutes zu tun.


Das bedeutet für Computerfreaks und Vielsitzer*innen:

  • aufstehen

  • bewegen oder

  • sich Gesellschaft suchen

Kurzum alles andere als sitzen und auf den Bildschirm starren.


Für Handyliebhaber*innen heißt das:

  • Finger weg vom Handy,

  • keine Nachrichten checken oder tippen oder

  • auf Social-Media-Kanälen surfen



Pausen sind schnell vergessen … 


Ich kenn es nur zu gut. Ich will Pausen machen, aber die Arbeitszeit verfliegt so schnell, dass im Nu zwei Stunden vorbei sind.

Eine Arbeitsaufgabe führt zur nächsten: „Ach schnell noch das, und das, und…“ .


Wenn ich mir keine Erinnerung schaffe, dann vergesse ich meine Arbeit zu unterbrechen.


Um mich an meine Pausen zu erinnern, begann ich meinen Handywecker regelmäßig zu stellen. Doch auf Dauer hat das nicht wirklich funktioniert. Manchmal drückte ich das Klingeln einfach weg oder ich vergaß den Wecker zu aktivieren. 

„Es sollte ein Erinnerungsprogramm für Pausen geben!", dachte ich.


Erinnerungsprogramm für den Computer


Mit dem Gedanken „Diese Idee hatte bestimmt schon jemand vor mir…“ durchforstete ich das Internet. Das Worldwideweb lieferte mir gleich mehrere Pausenprogramme zur Auswahl.


Ich habe einige kostenlose Programme ausprobiert. Hier sind meine vier Favoriten. 

Finde für dich dein geeignetes Pausenprogramm mit der folgenden Übersicht und Empfehlung.


Die vier besten und kostenlosen Pausenprogramme


Für Freiheitsliebende und Disziplinierte

Wer es unaufdringlich mag und einfach nach einer gewissen Zeit eine nette Erinnerung möchte, dass wieder eine Stunde (oder mehr…) am Computer vergangen ist, für den sind die Programme Awareness (Mac/Windows) oder BreakTaker (nur Windows) zu empfehlen.


+ Bei BreakTaker gibt es dafür immer einen direkten Pausenvorschlag.

+ Awareness ist optisch und klanglich schön.

Pausenvorschläge gibt es jedoch nur auf der Website, nicht direkt beim Programm.

Zu beachten: Gefahr bei beiden Programmen ist, dass man den Pausenhinweis wahrnimmt, aber nicht umsetzt.


Für Entschiedene und gestresste Schweinehunde

Wer wirklich regelmäßig Pausen machen will und sich und seinen Schweinehund kennt, dem empfehle ich Time Out (Mac) oder Workrave (Windows).


Besonders wer unter Stress leidet, dem empfehle ich regelmäßige Pausen.


Der Bildschirm wird, wenn es Pausenzeit ist, mit dem Pausenhinweis blockiert.

Falls man gerade wirklich keine Pause will oder nehmen kann, kann man diese mit einem kurzen Klick verneinen oder um fünf oder zehn Minuten verschieben.


+ Workrave (nur für Windows) ist optisch unattraktiv und wirkt wie ein Programm aus geraumer Vorzeit, bietet aber alles was es braucht und macht Bewegungsvorschläge in den Pausen

+ Time Out (nur für Mac) bietet keine Pausenvorschläge, ist dafür optisch viel schöner als Workrave.


Jetzt mit deinen Pausen loslegen

Starte mit deinem Pausenprogramm!

Es ist kostenlos und einfach. 

Ein Versuch lohnt sich.


Klick einfach auf das Programm, was dich interessiert und du erfährst, wie du das Programm genau einstellst und was es im Detail zu bieten hat.


+ Time Out (Mac)

+ Workrave (Windows)

+ BreakTaker (Windows)

+ Awareness (Mac und Windows)


Ich habe früher Time Out benutzt, da es den Bildschirm kurzzeitig sperrt und ich diese Unterbrechung brauchte, um wirklich Pause zu machen.

Heute reicht mir eine kleine Pausenerinnerung, daher nutze ich Awareness.

In den Pausen stehe ich auf, hole mir was zu trinken oder mache eine YogaBreak.


Beim kostenlosen Blick in mein Buch "YogaBreak - Überleben im Büro" findest du kurze und einfache Übungen, die Verspannungen lösen und vorbeugen.


Viel Spaß und Erfolg beim Pause machen!


Mach den Test-Tag mit Kurzpausen und mach dir deine Arbeit leichter.


Du bist gestresst und kannst dich nicht mehr konzentrieren?


Dann halte kurz inne mit meiner fünfminütigen Stress-Notfall-Meditation.


Löse deine Anspannung auf.

Komme bei dir an.

Und geh dann mit klarem Kopf deine Aufgaben an.

Klick hier und hole dir kostenlos meine Stress-Notfall-Meditation.





Du sehnst dich nach innerer Ruhe, fühlst dich k.o. und gestresst?

Dann lass uns sprechen und das schnellstens beheben.

Melde dich per E-Mail (info ( @) carolinwuellner.com) für ein kostenloses Gespräch mit mir.