Über mich

Hallo, ich bin Carolin. 

Ich bin so bunt und vielfältig wie das Leben. Ich komme aus einer Kleinstadt in Niedersachsen und von dort wollte ich - neugierig wie ich bin - die Welt entdecken. Mittlerweile lebe ich in Chile. 

 

Von Beruf bin ich Diplom-Sozialpädagogin. Ich liebe es Menschen in Veränderungs- und Selbstfindungsprozessen zu begleiten und habe mehrere Jahre in der (internationalen) Bilungsarbeit als Angestellte gearbeitet und mich in der Zeit als Yogalehrerin und Coach weitergebildet.

Yoga lebe und liebe ich seit mehr als 15 Jahren und es begleitet mich durch all meine Lebensphasen: Studium, Job, Elternzeit, Erschöpfungsdepression nach der Geburt des ersten Kindes, Umzug nach Chile, Selbstständigkeit.

So entstand YogaBreak

Das was ich tue, tue ich mit ganzem Herzen.

Dabei ist es mir nicht nur einmal passiert, dass ich mich in zu vielen Projekten und Aufgaben verloren habe und Richtung Burn-out unterwegs war.

 

YogaBreak entstand aufgrund starker Schulterschmerzen bei der Arbeit, die auch vom Yoga am Feierabend nicht weggingen. Ich begann Pausen (Breaks) bei der Arbeit einzubauen und mit Yoga zu kombinieren gegen das viele Sitzen am Computer. Kolleg*innen wurden neugierig und so entstand mein Buch "YogaBreak - Überleben im Büro". 

Als später mein erster Sohn auf die Welt kam, schlitterte ich in eine Erschöpfungsdepression. Mit liebevoller Unterstützung fand ich Schritt für Schritt wieder zu mir, zu meiner Passion, zu einer Verbindung von Mama-Sein und Ich-sein mit all meinen Ideen und Herzensanliegen für diese Welt. Yoga war und ist mir dabei bis heute ein unentbehrliche Hilfe meine Balance zu halten oder wieder herzustellen. 

Heute unterstütze ich insbesondere Mamas heraus aus dem Stress und der Erschöpfung hinein in ihre Lebendigkeit und innere Ruhe. 

Warum tue ich,

was ich tue?

“Don't ask what the world needs. 

Ask what makes you come alive, and go do it.

Because what the world needs is people who have come alive.”  

HOWARD THURMAN

Je mehr Menschen in ihre Lebendigkeit kommen, desto besser für uns alle. 

Was mich lebendig macht, ist:

  • bewusst und einfach zu leben und mich für positive Veränderungen auf der Welt zu engagieren

  • Mamas dabei zu begleiten sich von Stress zu befreien, zu leben, was ihnen wirklich wichtig ist und sie selbst zu sein 

 

Als Freiwillige arbeitete ich nach der Schule ein Jahr in Peru mit Kindern. Das hat mich sehr geprägt. Ich will einfach, dass die Welt sich positiv für uns alle (und nicht nur für einige) entwickelt. 

 

Einen Teil meiner Einnahmen spende ich an 

Waldorf Corcolén, Chile: ein Kindergarten inkl. Grundschule, den wir mit vier anderen chilenischen Familien 2016 mit gegründet haben.  

Wenn ich nicht

gerade an einer Idee werkel, dann...

… tanze oder singe ich mit meinen zwei Jungs zu Queen, ACDC oder Voice of Germany im Wohnzimmer,

... radel ich mit meinem Fahrrad durch unsere

chilenische Kleinstadt oder

 

... akquiriere ich internationale Fördergelder für unseren Waldorf-inspirierten Kindergarten/Schule Corcolén

Besonders freue ich mich an den Luxusmomenten, wenn

... mein Mann und ich ein paar Minuten für uns haben,

... ich Zeit mit einer guten Freundin verbringe oder 

 

... wenn ich ohne dass die Kinder morgens aufwachen, ganz allein meditiere und Zeit mit Gott verbringe oder ein paar Sonnengrüße drehe.

Warum durch den Tag hetzen, wenn es auch entspannt geht?

 

...und wer will, findet hier noch ein paar Fakten...

AUSGEBILDETER COACH​

2013 Abschluss an der Georg Simon Ohm Hochschule Nürnberg

ZERTIFIZIERTE YOGALEHRERIN 

2010 Abschluss der 2 Jahres-Ausbildung Yoga Vidya e.V., Prä- und Postnatal Yogalehrerin Unit Yoga,

100h Anusara Immersion mit Sianna Sherman

DIPLOM-SOZIALPÄDAGOGIN

2007 Abschluss an der KFHNW Aachen

Gearbeitet habe ich an der Universität Lüneburg und

in Nürnberg im Bereich der (internationalen) Bildungsarbeit. Heute bin ich selbstständig.