Wie machst du´s? Zeit-Expert*innen verraten ihre Geheimtipps für mehr freie Zeit und weniger Stress

Aktualisiert: Juli 16



Seit Jahren faszinieren mich die Themen: Zeit und Stress. Und die Frage: Wie schaffe ich es bei all den Dingen, die ich tun will, gelassen zu bleiben und mich auf das Wesentliche zu konzentrieren?


Ich habe dafür meine eigene Antwort gefunden. Doch ich bin neugierig. Ich will wissen, wie gehen Zeit-Expert*innen mit Stress und dem Thema Zeit um. Und was kann ich mir bei ihnen noch abgucken. Ich habe sieben Zeit-Expert*innen aus dem deutschsprachigen Raum zwei Fragen gestellt, die meinen Kund*innen und mir unter den Nägeln brennen.


Die zwei Fragen lauten:


1. Welche Tricks wendest du in stressigen Zeiten an, um deine Arbeit effektiv und entspannt zu erledigen?

2. Was ist dein Geheimtipp für mehr freie Zeit im Leben?


Ich danke allen Expert*innen für ihre persönlichen Antworten und wünsche dir liebe*r Leser*in Inspiration und positive Veränderung für deinen Arbeitsalltag.


ANTWORT VON ANNA JELEN

Kreative Zeit-Expertin, Keynote-Speakerin, Mentorin


TRICKS FÜR STRESSIGE ZEITEN

In einer stressigen Situation ist die Chance hoch, dass wir Fehler begehen, deshalb habe ich gelernt, genau in diesen Momenten die Handbremse zu ziehen und eine kleine Pause einzulegen. Für einen kurzen Moment lasse ich den Stress los mit Hilfe von frischer Luft, einer Teepause oder dem Hören eines Liebling-Songs. Diese kurze Pause gibt mir Distanz zum Stress, in dem ich gerade war und ich gehe mit einem neuen Blickwinkel zurück an die Aufgabe.

Mit dem Gedanken: „Eins nach dem Andern.“


GEHEIMTIPP FÜR MEHR FREIE ZEIT

Ich unterscheide nicht zwischen freier oder unfreier Zeit. Ich sehe alles als „meine Zeit“, sei das bei der Arbeit oder in meiner Freizeit. Ich möchte meine Zeit mit Momenten füllen und darauf habe ich immer Einfluss. Und die Frage: „Mit was für Momenten möchte ich den heutigen Tag füllen?“ hilft mir abzuschätzen, was ich gerade brauche, tun möchte oder was für Momente ich meinen Kollegen oder Kunden schenken möchte. So vermischt sich freie oder unfreie Zeit und alles wird zu „meiner Zeit“ und das ist ein wunderbares Gefühl.



ANTWORT VON

PROF. DR. LOTHAR SEIWERT

Langjähriger Zeit-Experte, Autor,

Keynote-Speaker


TRICKS FÜR STRESSIGE ZEITEN Zunächst gibt es keine "Tricks", um mehr Zeit zu generieren. Ich empfehle: Weniger ist mehr, Nein sagen und sich mit einer gelassenen Einstellung ("Mindset") weniger von seinem Umfeld verrückt machen lassen. Es gibt ein Leben VOR dem Tode!


GEHEIMTIPP FÜR MEHR FREIE ZEIT

Prioritäten setzen, aufs Wesentliche fokussieren und Termine mit dem wichtigsten Menschen, nämlich sich selbst, vereinbaren und wie einen Zahnarzttermin im Kalender auch fest terminieren.



ANTWORT VON CORDULA NUSSBAUM

Zeit-Expertin für kreative Chaoten, Rednerin, Autorin, Coach


TRICKS FÜR STRESSIGE ZEITEN

Gerade wenn es hoch her geht, versuche ich mehr Pausen zu machen. Dann gehe ich walken, schwimmen, mache Yoga oder lasse mich massieren. Das erholt mich dermaßen gut, dass ich danach wesentlich fokussierter meine wirklich wichtigen Aufgaben vorantreiben kann, und diese sogar schneller schaffe, weil ich jetzt wieder viel Power habe.


Mein Lieblingstipp lautet deshalb: Wenn Du mehr schaffen willst, tue weniger.


GEHEIMTIPP FÜR MEHR FREIE ZEIT

Überlege Dir, für was Du „freie Zeit“ haben willst: was machst Du denn mit der Zeit, wenn Du plötzlich „nichts“ vorhast. Nur wenn Du ein attraktives Vorhaben für diese freie Zeit hast, wirst Du es schaffen. Dann suche Dir Mitstreiter, die das gleiche machen wollen wie Du und stärkt Euch gegenseitig den Rücken, den Alltag auszubremsen und das Schöne wirklich auch zu tun. Trage das auch gerne in Deinen Kalender ein – das erhöht die Verbindlichkeit Dir selbst gegenüber, und Du wirst es leichter umsetzen können.




ANTWORT VON

BURKHARD HEIDENBERGER

Trainer für Stress-/Zeitmanagement & Arbeitsmethodik


TRICKS FÜR STRESSIGE ZEITEN

Ich habe keine wirklichen Tricks. Ich lege einfach für alle anstehenden Aufgaben Prioritäten fest, schotte mich – zumindest für eine bestimmte Zeit – soweit möglich ab, d. h. keine Ablenkungen, Unterbrechungen etc. Und dann arbeite ich die Aufgaben entsprechend der festgelegten Prioritäten ab, ohne eine gewisse Flexibilität bei Bedarf außer Acht zu lassen.  


GEHEIMTIPP FÜR MEHR FREIE ZEIT

Auch mit einem Geheimtipp kann ich leider nicht dienen. Was bei mir aber gut funktioniert, sind täglich kurze digitale Auszeiten und die Einschränkung des Medienkonsums

(z. B. kaum Fernsehen, und wenn doch, dann sehr gezielt) .


ANTWORT VON THOMAS MANGOLD

Podcaster, Autor, Keynote-Speaker für Selbstmanagement

TRICKS FÜR STRESSIGE ZEITEN Gerade wenn es stressig wird gilt es umso mehr auf eine gute Planung zu achten. Was muss ich bis wann erledigen? Was sind die wirklich wichtigen Aufgaben und welche kann ich eher vernachlässigen oder auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Außerdem sind

Regeneration und Pausenmanagement ein wichtiger Faktor. Ich weiß, dass sich das paradox anhört, aber wer auf diese beiden Dinge nicht achtet der wird im Abarbeiten seiner Aufgaben immer langsamer werden und parallel dazu wird die Fehlerhäufigkeit steigen.

Des weiteren spielt Fokus und Konzentration eine große Rolle. Je fokussierter und konzentrierter ich bin, umso mehr Aufgaben werde ich in weniger Zeit abarbeiten können. Um das umsetzen zu können muss ich darauf achten, dass ich so störungsfrei wie möglich an meinen Aufgaben arbeiten kann. Also Smartphone in den Flugmodus, alle Benachrichtigungen am Computer ausschalten und ein "nicht stören"-Schild an die Bürotüre hängen.


GEHEIMTIPP FÜR MEHR FREIE ZEIT

Zunächst würde ich über 10 Werktage ein Zeitprotokoll führen und so genau wie möglich protokollieren was ich den ganzen Tag über mache. Im Anschluss daran heißt es dieses Zeitprotokoll durchzugehen und Aufgaben darauf zu eliminieren, zu automatisieren und zu delegieren. Damit lässt sich mit Sicherheit schon viel an freier Zeit gewinnen. 

Im zweiten Schritt sollte ich dann noch die Zeit in der ich an meinen Aufgaben arbeite optimieren. Wie schon in der obigen Frage erwähnt spielt Fokus und Konzentration auch dabei die Hauptrolle. Wenn ich es schaffe Fokuszeiten in meinem Arbeitsalltag zu integrieren, dann werde ich mehr Aufgaben in weniger Zeit erledigen können und somit wieder mehr Freizeit gewinnen. 


ANTWORT VON KAROLINE MOHREN

Digital-Detox-Expertin, Autorin, Bloggerin


TRICKS FÜR STRESSIGE ZEITEN

Ich betreibe Monotasking, wann immer es geht. Bedeutet, ich konzentriere mich auf eine Aufgabe und mache nicht mehrere Dinge gleichzeitig, sondern nacheinander. Voraussetzung dafür ist eine ablenkungsfreie Umgebung. Da ich selbstständig im Homeoffice arbeite, ist z.B. mein Telefon fast immer auf den Anrufbeantworter umgeleitet. Denn gerade in Schreibphasen ist es mir wichtig, nicht dauernd unterbrochen zu werden. Das gilt auch für Benachrichtigungen am Handy oder PC. Darum liegt mein Smartphone beim Arbeiten außer Sichtweite (stumm ist es ohnehin) und am PC habe ich alle Benachrichtungen (E-Mail, Facebook etc.) deaktiviert. Sie binden sonst unnötig meine Aufmerksamkeit. Ich versuche, mehrmals am Tag gezielt in meine

E-Mails oder in Social Media reinzuschauen und dann alles am Stück "abzuarbeiten", idealerweise in einem festen Zeitfenster. Wenn ich immer sofort auf jede E-Mail oder jeden Kommentar reagieren würde, könnte ich nicht vernünftig arbeiten.

Und auch Pausen sind mir wichtig. Ich stehe meist nach einer Stunde Arbeit kurz auf und bewege mich, damit ich nicht verkrampfe. Mein Hund hilft mir dabei auch sehr gut. :-)


GEHEIMTIPP FÜR MEHR FREIE ZEIT

Ein Geheimtipp ist das sicher nicht, aber für viele trotzdem schwer umsetzbar:  Einfach mal das Handy weglegen und sich nicht permanent davon fremdbestimmen lassen. :-) Nicht immer auf alles sofort reagieren, sondern dann, wenn es für mich passt. Die Erkenntnis, dass die Welt nicht untergeht, wenn ich nicht ständig online bin, E-Mails checke usw. ist da enorm befreiend. Und wenn wir die FOMO ("fear of missing out") erstmal hinter uns gelassen haben, entsteht sehr viel Zeit für andere schöne Dinge. Weil wir z.B. nicht stundenlang auf Facebook oder Instagram rumhängen, in der Panik, sonst was zu verpassen. Es ist ja eher umgekehrt: Wer ständig online ist, verpasst sein echtes Leben.


ANTWORT VON IVAN BLATTLER

Personal Trainer für neues Zeitmanagement


TRICKS FÜR STRESSIGE ZEITEN

Ich handle in stressigen Zeiten anti-zyklisch. D.h. ich nehme mir immer wieder Zeit, einen Schritt zurückzutreten und zu überlegen, was jetzt wirklich wichtig ist und was nur laut ist. Dann fokussiere ich mich auf die wichtigen Dinge. Gleichzeitig helfen mir meine Routinen, entspannt zu bleiben und effektiv zu sein. Ein paar Beispiele: Mein Morgenritual gibt mir die Power, die ich für den Tag brauche. Meine täglichen Affirmationen helfen mir, meinen Fokus auf die guten Dinge zu richten. Meine Pausen - die ich besonders in stressigen Zeiten einhalte - lassen mich immer wieder auftanken.



GEHEIMTIPP FÜR MEHR FREIE ZEIT Ich habe keine Ahnung. :-) Ich verstehe die Frage auch nicht. Ich will nicht mehr freie Zeit im Leben, sondern ich will mehr Zeit für die Dinge, die mir so richtig wichtig sind. Das sind viele Aufgaben und Dinge, die zu meinem Business gehören, und es sind ein paar Dinge, die nichts mit dem Business zu tun haben. Ich mache aber sehr gerne, was ich den ganzen Tag tue - am Schreibtisch und auch außerhalb. Deshalb strebe ich gar nicht nach mehr freier Zeit, sondern nach mehr Zeit, die mir und meinem Leben einen großen Nutzen bringt. Ich glaube, mit dieser Vorstellung gelingt es mir besser, mein Leben als ein integriertes Ganzes wahrzunehmen und nicht als Diskrepanz zwischen "freier Zeit" und "un-freier Zeit" (=Arbeit?). Ich fühle mich so oder so frei. Die Herausforderung dabei ist, zu wissen, was einem wirklich wichtig ist und was alles im Leben nach Aufmerksamkeit verlangt. Erst wenn man diese Übersicht hat, kann man Prioritäten setzen und die 24 Stunden Zeit, die man jeden Tag aufs Neue geschenkt kriegt, auf diese Dinge verteilen. Diese Vorstellung gefällt mir deutlich besser als das Streben nach mehr freier Zeit.


MEINE QUINTESSENZ AUS DEN ANTWORTEN DER ZEIT-EXPERT*INNEN


ALLES ist meine Zeit.

Ich entscheide, was mir wichtig im Leben UND in der Arbeit ist und nehme mir Zeit dafür.

Das bin erstmal ich selbst, meine Familie, meine Arbeit, meine Freund*innen, mein soziales Engagement.


Während des Tages gönne ich mir immer wieder eine kurze Yoga-Pause, um mich zu sammeln und dann mit Fokus weiterzumachen. Störquellen wie Handy und Facebook schalte ich bei der Arbeit aus. Das was ich tue, tue ich zu 100 %.


Morgens bei meinem Morgenritual stelle ich mir die Fragen:

Mit welchen Momenten möchte ich meinen Tag heute füllen?

Wofür nehme ich mir heute Zeit?


Was nimmst du dir mit aus diesem Artikel für deinen Alltag?

Ich freue mich auf deine Kommentare.



Deine Yoga Feierabendentspannung


Du bist gestresst und kannst keinen klaren Gedanken mehr fassen?

Dann gönn die zu Hause eine tiefe Entspannung - ganz einfach Beine hoch legen, tief atmen und entspannen. Klick hier und hole dir kostenlos deine Yoga Feierabendentspannung.




Oder komm in meine kostenfreie geschlossene Facebook-Gruppe:

Hier gibt es jede Woche

- eine YogaBreak, die du direkt mitmachen kannst,

- Austausch mit mir und den Gruppenmitgliedern im geschützten Rahmen und

- Impulse wie du deine innere Balance hältst, deine Träume verfolgst und Ziele erreichst.

👉Klicke hier: www.facebook.com/groups/yogabreakundmehr


EINLADUNG ZUM MINI-YOGAKURS "ABENDENTSPANNUNG"

Du willst dir was Gutes tun? Oder abends tief entspannen von einem anstrengenden Tag?

Dann hol dir meinen Mini-Yogakurs, der alles enthält, was ich in diesem Artikel beschreibe.

Erfahre hier mehr zum Mini-Yogakurs.


DU WILLST MEHR VERÄNDERN?


Wenn du es leid bist, ständig unter Strom zu sein und keine Zeit zu haben,

dann lass uns sprechen und herausfinden, wie du dich auf das Wesentliche fokussierst und aus deinem Hamsterrad herauskommst.


Jede große Veränderung beginnt mit dem ersten Schritt.



Buche per E-Mail dein kostenfreies Erstgespräch und finde deinen ersten Schritt heraus aus dem Stress: info@carolinwuellner.com.