Warum es so genial ist, früh aufzustehen

Aktualisiert: Juli 23



Ich war bis zur Studentenzeit eine professionelle Spätaufsteherin. Schon als Kind.

Ich war Meisterin darin, so lange im Bett zu bleiben wie möglich, den Wecker fünf Mal auszustellen, um mich nochmal umzudrehen und vor mich hin zu schlummern.

Ich konnte mich in 5 Minuten waschen, anziehen, Zähne putzen und mit Essen in der Hand losstürmen.


Eine Yoga-CD machte mich zur Frühaufsteherin


Alles änderte sich im Jahr 2005 als eine Freundin, mit der ich im Studentenwohnheim wohnte, fragte, ob ich Lust hätte morgens mit ihr Yoga zu machen. Sie hätte da so eine CD.

Das fand ich interessant und sagte spontan: Ja, gute Idee!

Die Frage stellte sich: Um wieviel Uhr fangen wir an?

Die Audio-CD dauerte ca. 70 Minuten und die Vorlesung fing um 8.15 Uhr an.

Also legten wir um 6:00 Uhr morgens los.

Eine für mich sehr gruselige Uhrzeit. Aber warum nicht mal ausprobieren, dachte ich.


Es machte uns so viel Spaß, dass wir uns mehrmals die Woche um 6:00 Uhr verabredeten.

Gemeinsam versuchten wir die lustigen Yoga-Ananas und seltsamen Atemübungen zu meistern. Das Tolle war, es ging von Woche zu Woche besser. Und auf einmal konnte ich im Stehen meine Hände bis zum Boden bringen (ohne die Knie zu beugen) und im Liegen die Füße im Pflug hinter meinen Kopf bringen. Ich! Ich, die außer Inlineskaten oder mal Schwimmen nie wirklich Sport gemacht hatte.


Neben den körperlichen Fortschritten, war ich überrascht, wie ich als “Bettliegenbleiberin” auf einmal so viel Freude hatte um eine Uhrzeit aufzustehen, die ich sonst nur von durchtanzten Partynächten kannte. Um diese Uhrzeit torkelte ich normalerweise an einem Samstag selig ins Bett. Hachja, das waren auch schöne Zeiten ... :)


Aber zurück zum Thema:

Durch das frühe Aufstehen und das Yoga fühlte ich mich so unglaublich gut.

Energiegeladen. Zufrieden. In mir ruhend.

Mit dem Gefühl, dass mich nichts umhauen konnte.

Und wie herrlich es doch war, nicht aus dem Bett zu hetzen, in die Klamotten zu springen und das Brot auf dem Weg zur Vorlesung zu verschlingen.

Auf einmal hatte ich Zeit und einen klaren Kopf.

Und das tat mir gut.


Meine Freundin und ich hatten das Glück noch fast zwei Jahre zusammen zu leben.

Ich bin so dankbar für diese Zeit. Alleine wäre es mir sehr schwer gefallen eine mir so fremde Gewohnheit in mein Leben zu integrieren. Das frühe Aufstehen ist für mich zu einer wahren Kraftquelle geworden - bis heute.

Was ich so gerne mag am frühen Aufstehen:


- Den morgendlichen Zauber, der alles umgibt.

- Die Stille am Morgen.

- Das Gefühl von Frieden.

- Die frische Luft.

- Die innere Ruhe und Zufriedenheit, die sich in mir ausbreitet und während des Tages in mir

bleibt.

- Den klaren Kopf, den ich bekomme, um meine Aktivitäten zu planen und anzugehen.

- Das Gefühl genug Zeit für mich zu haben: Zeit zum Sein. Zeit für Yoga, Sport, Kreativität,

Lesen, Muße …



In stressigen Zeiten, schaffe ich es manchmal nicht oder halte es für besser mehr zu schlafen anstatt früher aufzustehen.

Aber ich hab immer wieder festgestellt, dass das zwar ein paar Tage ganz nett ist, mir aber nicht so viel gibt, als wenn ich mich doch wieder aufraffe den Wecker auf 05:00 oder 05:30 Uhr zu stellen.


Was lege ich also allen ans Herz, die darüber klagen, zu wenig Zeit für sich zu haben?


Steh etwas früher auf und beginne den Tag mit dir selbst.

Du willst schon lange Sport machen? Meditieren? Ein Buch schreiben?

Dann steh 10, 20, 30 oder 60 Minuten früher auf.


Du wirst wirklich erstaunt sein, was dir diese Zeit gibt und was du alles schaffst.


Das Geheimnis ist:

Wecker stellen.


Und wenn er klingelt:

SOFORT AUFSTEHEN.


Nicht rumdrehen.

Nicht auf den Snooze-Button drücken.

Nicht denken: Oh noch ein bißchen …


SOFORT AUFSTEHEN.


Noch bevor sich ein Gedanke breit macht und dich abhalten will.

EINFACH MACHEN.


Auf meine Website findest du einige meiner Lieblings-Yogavideos (unter dem Bereich Bonusmaterial) für einen guten Start in den Tag.


Gemeinsam ist es leichter


Ich hatte das Glück mit jemanden zusammen anzufangen. Das macht es für viele einfacher.


Du kannst natürlich auch alleine loslegen, aber vielleicht macht es dir zusammen mehr Spaß.


Wenn du nicht mit jemandem zusammenwohnst oder deine Mitbewohner*innen, Partner*in oder Kinder, nicht die Bohne daran interessiert sind, ihr Bett früher zu verlassen, dann such dir ein*e Freund*in, jemanden aus deiner Familie oder eine*n Arbeitskolleg*in.


Jemand der auch Bock darauf hat.

Und dann vereinbart ihr eine Zeit, zu der ihr aufsteht.

Und fragt euch anfangs jeden Tag, wie es geklappt hat.

Oder ladet Euch nach 7 oder 14 Tagen gegenseitig zum Essen ein,

wenn ihr es geschafft habt.

Oder, der/die es nicht schafft, lädt ein.

Oder, oder, oder …


Ideen zur Umsetzung gibt es genug.


EINFACH ANFANGEN.

Das ist das Wichtigste.



Du wünschst dir mehr innere Ruhe?


Falls es bei dir gerade drunter und drüber geht,

du dich getrieben fühlst von nicht enden wollenden To Do´s oder

du dich ausgepowert und leer fühlst …


… dann lass uns sprechen und dem eine Ende bereiten.


Ich helfe dir, deinen Stress zu entlarven und Klarheit in dein Chaos zu bringen,

sodass du endlich Ruhe in dir findest und mit einer neuen Perspektive deine Sachen angehst.


Melde dich hier für ein kostenloses 20 minütiges Erstgespräch, wenn du dich für ein Coaching bei mir interessierst.



Du willst auf dem Laufenden bleiben über meine Angebote, die dir helfen, dich von Anspannung, Hektik und Ruhelosigkeit zu befreien?


Komm in meine kostenlose Community. Du erhältst Impulse für deinen Alltag und deine Arbeit, die dich innehalten lassen und erfährst wie du dich von Hektik, Verspannungen und Stress befreist. Als Willkommensgeschenk erhältst du meine Yoga Feierabendentspannung aus meinem Mini-Yogakurs "Abendentspannung". Klicke hier www.carolinwuellner.com/yogabreak.



Oder komm in meine kostenfreie geschlossene Facebook-Gruppe:

Hier gibt es jede Woche

- eine YogaBreak, die du direkt mitmachen kannst,

- Austausch mit mir und den Gruppenmitgliedern im geschützten Rahmen und

- Impulse wie du deine innere Balance hältst, deine Träume verfolgst und Ziele erreichst.

👉Klicke hier: www.facebook.com/groups/yogabreakundmehr


Willst du dich nicht selbst stressen?


Dann nimm dir Zeit für Ruhe und Entspannungsmomente und komm dafür in meine

E-Mail-Community.


Als Willkommensgeschenk erhältst du meine Yoga Feierabendentspannung aus meinem Mini-Yogakurs "Abendentspannung". Klicke hier www.carolinwuellner.com/yogabreak



Oder komm in meine kostenfreie geschlossene Facebook-Gruppe:

Hier gibt es jede Woche

- eine YogaBreak, die du direkt mitmachen kannst,

- Austausch mit mir und den Gruppenmitgliedern im geschützten Rahmen und

- Impulse wie du deine innere Balance hältst, deine Träume verfolgst und Ziele erreichst.

👉Klicke hier: www.facebook.com/groups/yogabreakundmehr


EINLADUNG ZUM MINI-YOGAKURS "ABENDENTSPANNUNG"

Du willst dir was Gutes tun? Oder abends tief entspannen von einem anstrengenden Tag?

Die Übungen eignen sich auch für einen sanften und ruhigen Start in den Tag.

Erfahre hier mehr zum Mini-Yogakurs.



.